Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Wir sind offen für Ihre Anregungen.Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.
Zur Team-Seite

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Ökumenische Waldandacht bei Ransbach-Baumbach

Kurs-Nr.: , 01.09.2024, Ransb

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 01. 09. 2024 17:00 – 18:30 Uhr

Ort Jagdhütte im Wald vor Ransbach-Baumbach, Treffpunkt Parkplatz „Gashäuschen“ an der K126 Richtung Dernbach, 56235 Ransb

Kosten

Links

Gottesdienste im Grünen Klimaschutz

Landesforsten RLP/Carsten FrenzelDie Waldandacht im Forst bei Ransbach-Baumbach.

Ökumenische Waldandacht in der schönsten Kathedrale erleben

Kirchen und Forstamt laden zu Musik, Andacht und einem besonderen Unterhosenexperiment in den Forst nach Ransbach-Baumbach ein 

Westerwaldkreis. Im Wald innehalten, an die Schöpfung und den Schöpfer denken: Dazu bietet die Ökumenische Waldandacht bei Ransbach-Baumbach am Sonntag, 1. September, ab 17 Uhr Gelegenheit. Das Forstamt Neuhäusel, das Evangelische Dekanat Westerwald und die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden vor Ort laden an die Jagdhütte ein und stellen die Andacht in diesem Jahr unter das Motto „Lass jubeln alle Bäume des Waldes“. 

Während der Andacht erklärt Förster Carsten Frenzel im Interview mit Bildungsreferentin Nadine Bongard, ob der Wald wegen des vielen Regens wirklich Grund zum Jubeln hat.  Darüber hinaus widmen sich Pfarrer Carsten Schmidt und Diakon Markus Seibel in Texten, Meditationen und Gebeten dem Vertrauen auf den guten Schöpfer. Gemeinsam wird Fürbitte gehalten – für die Natur, für die Menschen und für die ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Ein Bläserensemble unter der Leitung des Dekanatskantors Jens Schawaller gestaltet diese dritte Waldandacht in Ransbach-Baumbach musikalisch. 

Abgerundet wird die Andacht von einer besonderen Aktion: In dem Unterhosenexperiment „Nur nicht den Boden verlieren“ der Waldzukunftswerkstatt Hachenburg werden vier beziehungsweise acht Wochen vor der Andacht zwei Baumwollunterhosen vergraben. Am 1. September wird sich zeigen, wie sehr der Waldboden von Mikroorganismen bevölkert ist – welche Qualität der Boden also hat und was von den Hosen noch übrig ist. Die Veranstalter freuen sich auf einen interessanten und bewegenden Nachmittag in der schönsten „Kathedrale“ – dem Wald. 

Die Teilnehmenden treffen sich um 16.45 Uhr am Parkplatz „Gashäuschen“ neben dem großen Köppel-Parkplatz an der K126 in Ransbach-Baumbach in Richtung Dernbach. Von dort aus gehen sie gemeinsam rund zehn Minuten zur Jagdhütte. Die Veranstaltung dauert inklusive der Spazierwege etwa anderthalb Stunden. Festes Schuhwerk wird empfohlen; die Andacht findet bei jedem Wetter statt. Die Zuwege sind nur bedingt barrierefrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (bon)

Weitere Infos: Nadine Bongard nadine.bongard@ekhn.de, Telefon 02663-968228; Carsten Frenzel: carsten.frenzel@wald-rlp.de; Telefon 0152-28851368.

Details

Veranst. Forstamt Neuhäusel Evangelische Dekanat Westerwald und die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden vor Ort

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail cfrenzel@wald-rlp.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern
to top