Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Wir sind offen für Ihre Anregungen.Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.
Zur Team-Seite

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Mitarbeiterversammlung am 4. November 2021

Nachrücker für die Mitarbeitervertretung im Evangelischen Dekanat gewählt Vollversammlung der kirchlichen Mitarbeiter tagte digital Westerburg (shg) Erstmals hat die Vollversammlung der kirchlichen Mitarbeiter innerhalb des Evangelischen Dekanats Westerwald aufgrund der Corona-Pandemie digital getagt. Die Mitarbeitervertretung mit Sitz im Karl Herbert Haus in Westerburg ist derzeit zuständig für 506 Mitarbeitende der Dienststellen im Dekanat Westerwald. Dazu gehören unter anderem die Angestellten der Evangelischen Kirchengemeinden, wie Sekretärinnen, Küster und Hausmeister, sowie die Erzieherinnen und Erzieher sowie weitere Angestellte der Evangelischen Kindertagesstätten. Die Mitarbeitervertretung (MAV) vertritt berechtigte Anliegen bei den Dienststellenleitungen und nimmt sich der persönlichen Sorgen und Nöte der Mitarbeitenden an, soweit sie im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit stehen. Zu Beginn der Vollversammlung begrüßte die Vorsitzende Iris Schürg die digital anwesenden Mitarbeitenden und stellte den Jahresbericht vor. Im vergangenen Jahr hat die Mitarbeitervertretung 257 Personalfälle bearbeitet. Dazu gehörten unter anderem Einstellungen, Veränderungen der Arbeitsverträge, Elternzeit/Mutterschutz, Kündigungen, Stellen-Neubewertungen, Mitwirkung bei Verwaltungskooperationen und der Abschluss von Dienstvereinbarungen. Zudem stellten sich die acht MAV-Mitglieder anhand eines kurzen Steckbriefs vor. Im Anschluss musste ein neuntes Mitglied als Nachrücker in die MAV gewählt wurden, da Claudia Karg in den Ruhestand gegangen ist. Als Kandidaten standen Bastian Lauterbach und in Abwesenheit Kerstin Marx zur Wahl. Bastian Lauterbach wurde mit 78% der Stimmen gewählt. Der ??jährige ist Erzieher in der Kita Kinder Garten Eden in Gemünden. Zum Ende der digitalen Vollversammlung stand noch die Ehrung der Dienstjubilare auf dem Programm. Mit einem Abschiedssegen schloss die Versammlung.-shg-

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top