Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Wir sind offen für Ihre Anregungen.Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.
Zur Team-Seite

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Suchet der Stadt Bestes

„Politik ist ein schmutziges Geschäft. Da wird nur gelogen und getrickst. Und jeder sucht nur den eigenen Vorteil.“ So oder so ähnlich denken mittlerweile viele Menschen heute hier bei uns in Deutschland. Das Misstrauen gegen unsere Politiker wächst und es gibt ziemlich viele Vorurteile.Kein Wunder also, wenn die Zahl der Nicht-Wähler steigt und sich viele ganz aus der Politik heraushalten wollen.

Zugegeben - manche Vorwürfe sind vielleicht nicht ganz von der Hand zu weisen und das ein oder andere könnte sicher auch besser laufen. Aber gerade deshalb ist es wichtig, dass Christen sich nicht vornehm heraushalten, sondern bereit sind, sich einzumischen und unser Zusammenleben aktiv mit zu gestalten. Denn wenn man sich einfach nur heraushält, dann überlässt man die Politik letztlich den Kräften, die andere Ziele anstreben - denjenigen nämlich, die mit den Menschenrechten nicht viel am Hut haben und die unsere freiheitliche Demokratie beerdigen wollen.

In vielen Ländern sind die Rechtsradikalen und Populisten längst auf dem Vormarsch, und mittlerweile haben es diese geistigen Dünnbrettbohrer sogar bis in höchste Staatsämter geschafft. Im Alten Testament ruft der Prophet Jeremia seine Leute, die in der Verbannung in Babylon leben auf: „Suchet der Stadt Bestes“. Wer an Gott glaubt und ihm vertraut, der kann nicht einfach nur in einer Zuschauerrolle bleiben. Der muss seinen Beitrag leisten, damit die Gesellschaft weiter entwickelt wird und keiner an den Rand gedrängt wird. Denn wenn unserem Gott diese Welt nicht egal ist, dann darf sie uns Christen auch nicht egal sein.

In drei Wochen finden bei uns die Europa- und Kommunalwahlen statt. Deshalb rufen die Kirchen im Westerwaldkreis ganz bewusst dazu auf, sich einzubringen und an der Wahl teilzunehmen. Helfen wir mit, dass nicht die Hassprediger und Volksverhetzer weiter Einfluss gewinnen, sondern diejenigen, die sich wirklich einsetzen für Frieden, Wahrheit, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung. Denn wir brauchen gerade in der Politik solche Menschen, die sich an den Werten des Evangeliums orientieren und die auch bereit sind, diese Werte in ihrer Arbeit zu vertreten und umzusetzen.

Pfarrer Eckehard Brandt, Westerburg 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top