Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Wir sind offen für Ihre Anregungen.Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.
Zur Team-Seite

AngeboteÜbersicht

Fundus-
Fotowettbewerb:
Hier entlang!

Menümobile menu

Krabbelgruppe Alpenrod bietet Auszeit für Mutter und Kind

Hier muss keiner irgendwas tun

shgEntspanntes Treffen in der KrabbelgruppeEntspanntes Treffen in der Krabbelgruppe

„Hier passiert nicht viel, aber das gefällt uns so.“ Caroline Grillhiesel besucht mit Sohn Finley (18 Monate) wöchentlich die Krabbelgruppe in Alpenrod. „Wir kommen her, weil die Kinder hier zusammen spielen können und man Kontakt hat zu anderen Frauen, die gleichaltrige Kinder haben.“

Bildergalerie

Gemeinsamer Beginn mit Kinderliedern Entspanntes Treffen in der Krabbelgruppe Entspanntes Treffen in der Krabbelgruppe Entspanntes Treffen in der Krabbelgruppe Entspanntes Treffen in der Krabbelgruppe

Auf einem großen Teppich im Saal des Gemeindehauses sitzen spielende Kinder und ihre Mütter. Für eineinhalb Stunden am Dienstagvormittag trinken die Frauen eine Tasse Kaffee, unterhalten sich und sehen ihnen beim freien Spielen zu. Schon seit rund 30 Jahren treffen sich Mütter mit ihren Babys und Kleinkindern im Evangelischen Gemeindehaus in Alpenrod zur Krabbelgruppe. Für die Kinder vom Krabbel- bis zum Kindergartenalter gibt’s Spielkisten mit Puppen, Spielzeug, Spielküche und Hüpftieren und neuerdings sogar ein Bällebad.

Gemeinsamer Beginn mit Kinderliedern

Ein gemeinsamer Beginn mit Kinderliedern und ein gemeinsamer Abschluss runden das Treffen ab. Die Leitung der Krabbelgruppe wird an eine andere Teilnehmerin weitergereicht, wenn das eigene Kind in den Kindergarten kommt. Zurzeit ist Isabell Kohlenbeck zuständig. „Uns ist ganz wichtig, dass unsere Treffen ganz zwanglos sind. Wir selbst können uns eine Auszeit vom Alltag nehmen und die Kinder spielen dabei zusammen. Es ist schön, dass sie sich so schon vor dem Kindergarten kennen lernen. Wir freuen uns auf die Treffen und die Kinder auch.“ Acht bis 10 Mütter finden sich regelmäßig ein, für die Kaffeekasse wird ein Euro monatlich eingezahlt. „Manchmal gibt’s Grillfeste mit der Familie im Sommer, “ erzählt Isabell Kohlenbeck, „oder wir haben schon mal zusammen gefrühstückt oder Laternen gebastelt für einen Laternenumzug an Sankt Martin.“ Meistens sind die Treffen jedoch ganz zwanglos. „Es geht uns darum, nette Leute zu treffen, die in einer ähnlichen Lebenssituation, sind“, sagt Isabell Kohlenbeck. „Die Mütter kennen sich aus ganz unterschiedlichen Zusammenhängen und laden einander hierher ein. Nicht alle sind aus Alpenrod oder in der Evangelischen Kirchengemeinde. Wir sind offen für alle.“ Infos zur Krabbelgruppe gibt’s bei Isabell Kohlenbeck. Tel.: 0151/46240170

Sommerreihe des Evangelischen Dekanats Westerwald:
Evangelische Frauenarbeit: Wertschätzend, Wertschöpfend, Wertvoll.

Das Evangelische Dekanat Westerwald möchte mit einer speziellen Artikelreihe auf die evangelische Arbeit von Frauen für Frauen aufmerksam machen. Der häufig ehrenamtliche und jahrelange Dienst vieler Frauen zum Nutzen Anderer verdient großen Respekt und eine Würdigung, die wir hiermit aussprechen wollen. Ohne den stetigen Einsatz von Frauen, die sich immer wieder in die Pflicht nehmen lassen, wäre ein ähnlich großes Angebot in der Frauenarbeit nicht möglich.
Vielen Dank dafür!
 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top