Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Wir sind offen für Ihre Anregungen.Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.
Zur Team-Seite

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Nachrichten

Fluchtversuch am Stacheldraht

26.11.2021 vr

Synode: Humanitärer und politischer Einsatz für Geflüchtete an belarussischer Grenze gefordert

Das EKHN-„Kirchenparlament“ hat eine Resolution verabschiedet, in der gefordert wird, dass Hilfsorganisationen ebenso wie internationale Beobachterinnen und Beobachter Zugang zu den Geflüchteten an der belarussischen Grenze bekommen. Zudem heißt es in dem Papier, dass die EU „Menschlichkeit und Rechtsstaatlichkeit in der Flüchtlingspolitik, nicht Härte und Abschottung“ brauche.

25.11.2021 bon

Vier evangelische Kirchengemeinden schließen sich zusammen

Ab dem kommenden Jahr wird es im Evangelischen Dekanat Westerwald eine neue Kirchengemeinde geben: die evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde.
Regina Kehr vom Evangelischen Dekanat Westerwald und Katrin Weiland und Kirsten Howind-Vieregge vom Beginenhof in Westerburg (Frauen gegen Gewalt e.V.) haben zu einem Gesprächsabend über Gewalt an Frauen in biblischen Zeiten und heute eingeladen.

23.11.2021 shgo

„Gewalt und Missbrauch geht durch alle Schichten“

Zu einem Gesprächsabend mit dem Thema „Gewalt gegen Frauen in biblischen Zeiten und heute“ hatten die Evangelische Familien- und Erwachsenenbildung im Dekanat Westerwald und das Frauenzentrum Beginenhof in Westerburg eingeladen.
Der neue Hachenburger Pfarrer Yannik Steffens beendet gerade sein einjähriges Spezialvikariat als Assistent für Religionspädagogik am Theologischen Seminar im Herborner Schloss.

22.11.2021 shgo

Neuer Pfarrer in Hachenburg

„Schon seit meiner Konfirmationszeit reifte in mir der Wunsch heran, einmal Pfarrer zu werden,“ sagt Yannik Steffens. „Ich war schon immer ein eher nachdenklicher, wissbegieriger Mensch und im Konfirmandenunterricht ist da etwas aufgebrochen.

17.11.2021 hjb

Mancherorts wird ökumenisch gefeiert

Der Buß- und Bettag ist für evangelische Christen ein Tag der Besinnung und Neuorientierung im Leben. Die evangelischen Kirchen bieten in diesem Jahr an, den Buß- und Bettag unter das Motto „Alles wieder gut?!“ zu stellen.
Digitale Synode

17.11.2021 vr

„Die Heftigkeit der vierten Corona-Welle“: EKHN verlegt Herbstsynode ins Internet

Die Heftigkeit der vierten Pandemie-Welle hat auch Hessen-Nassau überrascht. Die bevorstehende Kirchensynode wird nun wieder komplett digital stattfinden. Statt leibhaftiger Diskussion in Offenbach also intensive Debatten vor Kacheln ab 24. November. Spannend könnte es trotzdem an einigen Punkten werden.
Weihnachtsbaum mit Virus als Weihnachtskugel

17.11.2021 pwb

Krisenstab-Info: Bundes- und Landesregelungen noch abwarten

Die vierte Welle der Corona-Pandemie ist in vollem Gange. Viele Kirchengemeinden überlegen derzeit, wie sie sich auf die bevorstehenden Festtage vorbereiten können. Sie möchten in Gottesdiensten und Veranstaltungen bestmöglichen Schutz vor Ansteckungen bieten aber auch vielen Menschen den Zugang ermöglichen.
Bastian Lauterbach, Erzieher in der Kita Gemünden, wurde in die Mitarbeitervertretung des Evangelischen Dekanats Westerwald nachgewählt. V.l. Iris Schürg, Bastian Lauterbach, Stephanie Weber, Sabine Hammann-Gonschorek, Christin Hahnenstein, Elke Gerlitzki. Auf dem Foto fehlen Sabine Herold, Dagmar Kessler und Carsten Itzeck

16.11.2021 shgo

Nachwahl für die Mitarbeitervertretung

Erstmals hat die Vollversammlung der kirchlichen Mitarbeitenden innerhalb des Evangelischen Dekanats Westerwald aufgrund der Corona-Pandemie digital getagt. Die Mitarbeitervertretung mit Sitz im Karl Herbert Haus in Westerburg ist derzeit zuständig für 506 Mitarbeitende der Dienststellen im Dekanat Westerwald.
Christbaumkugel mit Mundschutz

11.11.2021 vr

Krisenstab-Info: Extrem dynamische Situation Richtung Weihnachten

Viele Gemeinden warten auf ein Signal des EKHN-Krisenstabs, wie sie Advent und Weihnachten feiern können. Doch die Situation ist wieder extrem dynamisch. Und gleichzeitig liegen entsprechende Landesverordnungen zum Schutz vor Corona-Infektionen im Detail noch nicht vor. Ab 16. November werden genauere Infos erwartet und will der EKHN-Krisenstab informieren.

08.11.2021 bon

Schmuckes Instrument knarzt, atmet und säuselt

Das Harmonium hat seine besten Jahre hinter sich: Ende des 19. Jahrhunderts galt es in vielen kleineren Kirchen als günstige, mobile und wartungsfreundliche Alternative zur großen Orgel. Heute haben die meisten Gotteshäuser eine „richtige“ Orgel und ein elektronisches Keyboard, wenn’s mal mobil sein soll. Schade eigentlich ...

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top